Programm

Die Welt der Zerstörungsfreien Prüfung entwickelt sich sehr dynamisch, was sich in jedem Jahr bei der DGZfP-Jahrestagung widerspiegelt. So sind auch für das kommende Jahr wieder eine Vielzahl an vielversprechenden Beiträgen aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Anwendung eingegangen.
Die Vorsitzenden und Stellvertretenden der DGZfP-Fachausschüsse haben alle Beiträge begutachtet und bewertet und damit eine gute Basis für den Programmausschuss geschaffen, der in seiner Sitzung am 7. Dezember das Programm zusammengestellt hat.

 

Programmausschuss

Die eingereichten Beitragsanmeldungen werden von den Vorsitzenden und Stellvertreter*innen der DGZfP-Fachausschüsse und -Unterausschüsse beurteilt und bewertet, unterstützt von Expert*innen aus Beirat und Vorstand.
Die Ergebnisse aller Bewertungen bilden dann die Grundlage für die Sitzung des Programmausschusses.

Mitglieder des Programmausschusses:

Falk Ahrens, MQ Engineering GmbH, Rostock-Bentwisch
Anne Jüngert, Materialprüfungsanstalt, Universität Stuttgart
Marc Kreutzbruck, IKT, Universität Stuttgart
Gordon Pelz, Pelz GmbH & Co. KG
Martin Spies, Baker Hughes, Process & Pipeline Services, Stutensee
Christian Straube, Carl Zeiss Microscopy Deutschland GmbH, Jena

Berichtsband

Der Berichtsband mit den Manuskripten aller Beiträge erscheint zur Tagung.
Der Termin für die Abgabe Ihres Manuskripts ist der 31.03.2024.

Veröffentlichung auf NDT.net
Die Endfassungen der angenommenen Beiträge werden auf NDT.net - Open Access Archive (www.ndt.net) unter einer Creative Commons Lizenz 4.0 frei zugänglich gemacht.

Festvortrag

Wir freuen uns bei der diesjährigen DGZfP-Jahrestagung, den IT Sicherheitsexperten und Deutschlands ersten Comedy-Hacker, Tobias Schrödel auf der DGZfP-Jahrestagung mit seinem Vortrag "KI-ne Panik vor KI - Ein Pferd hat (wahrscheinlich) keine Federn" begrüßen zu dürfen. 
Tobias Schrödel ist Deutschlands erster „IT-Comedian“. Er erklärt technische Sicherheitslücken für jedermann verständlich und ausgesprochen humorvoll. Als Fachinformatiker und langjähriger Consultant bei der Deutschen Telekom weiß er, wovon er spricht.
Er ist häufig im Fernsehen zu sehen, wo er den Zuschauern technische Zusammenhänge erklärt. Auch schreibt er immer wieder IT-Fachartikel für Zeitschriften und prüft angehende Fachinformatiker für die IHK München. Bevor Tobias Schrödel 14 Jahre für die Deutsche Telekom tätig war, war er bei United Parcel Service für die Entwicklung von Logistik-Lösungen im Enterprise Business Bereich verantwortlich.
Bei der Jahrestagung wird Tobias Schrödel wird seinen Zuhörern Einblicke in den neuen Hype "Künstliche Intelligenz" geben. und ein paar KI-Tools live testen: von ChatGPT bis hin zu Bildgeneratoren. Was kann die KI und weshalb scheitert sie manchmal an vermeintlich einfachen Aufgaben? Warum ist der Einsatz von KI in Firmen problematisch für Ihr Know-how? Erleben Sie verständlich, wie KI lernt, denkt und warum sie eigentlich nicht weiß sondern nur vermutet, dass ein Pferd Fell und keine Federn hat. Ein Vortrag über KI, mit Ah und Oh.

 

               
Foto: Robert Brembeck